Bewährtes Bicolor-Seil mit nachhaltiger Eco Dry Beschichtung

Dieses Seil ist das neueste Mitglied unserer #ClimbGreen-Kollektion und wurde in Zusammenarbeit mit dem Spitzenkletterer Tommy Caldwell entwickelt. Der hohe Mantelanteil macht es extrem abriebfest und dank der PFC-freien Eco Dry Beschichtung ist es dauerhaft wasser- und schmutzabweisend.Die Zusammenarbeit zwischen der Kletterlegende Tommy Caldwell und EDELRID besteht bereits seit mehreren Jahren. Aus dieser Kooperation sind dank eines regen Austauschs und wertvollem Feedback bereits einige herausragende Produkte entstanden. Dabei spielen auch die gemeinsamen Anliegen und Ansichten eine große Rolle: Sicherheit, Innovation und Nachhaltigkeit. Jüngstes Ergebnis der Zusammenarbeit ist das TOMMY CALDWELL ECO DRY DT 9,6 MM. Ein Seil, das dank seines hohen Mantelanteils extrem robust und gleichzeitig durch die neu angewandte Eco Dry Veredelung besonders nachhaltig ist.Üblicherweise werden polyfluorierte und perfluorierte Chemikalien (PFCs) verwendet, die Outdoor- Ausrüstung widerstandsfähig gegen Öl, Fett und Wasser machen.

Einmal in die Umwelt gelangt, bauen sich die Chemikalien jedoch nur sehr langsam ab und stellen damit ein langfristiges Problem für die Umwelt dar. Mit der Eco Dry Veredelungstechnologie ist es uns gelungen, ein Verfahren zu entwickeln, das den Hochleistungs-PFCs beinahe in nichts nachsteht. 

Aufgrund ihrer dreidimensionalen Kernmantel-Konstruktion ist das Behandlungsverfahren von Seilen sehr komplex. Denn das Veredelungsverfahren darf die Sicherheit und Funktionalität eines Kletterseils niemals gefährden. Das Eco Dry Verfahren erfüllt all diese Anforderungen, ist dabei 100 % frei von PFCs und erfüllt gleichzeitig den UIAA Water-Repellent Standard. Es absorbiert weniger als 1 bis 2 % seines eigenen Gewichts an Wasser. Wie alle EDELRID Seile ist auch das TOMMY CALDWELL ECO DRY DT 9,6 MM bluesign® zertifiziert.

Das TOMMY CALDWELL ECO DRY DT 9,6 MM wird im Duo Tec-Verfahren hergestellt, ein von EDELRID entwickeltes, patentiertes Flechtverfahren zur Herstellung von Bicolor-Seilen. Dabei werden die beiden Seilhälften durch einen Musterwechsel in der Seilmitte eindeutig voneinander unterscheidbar. Die Seilmitte ist immer deutlich zu erkennen, was besonders beim Abseilen, beim Seilaufnehmen oder bei der Einschätzung der Restseillänge ein großer Vorteil ist. Dieser Wechsel wird durch ein im Mantel eingeflochtenes, zweifarbiges Band erzielt. In der Seilmitte wechselt das Band automatisch von der einen Seite (z. B. grün) auf die andere Seite (z. B. schwarz). Dadurch erhält das Seil eine dauerhafte Mittenmarkierung.

    Könnte dir auch gefallen