Verbindungsmittel

Vor Absturz
gesichert

Innovative Detaillösungen für Komfort und Sicherheit

Ob als Teil eines Auffangsystems, als Rückhaltesystem oder zur Arbeitsplatzpositionierung, EDELRID bietet ein komplettes Sortiment an hochwertigen Verbindungsmitteln für unterschiedliche Einsatzzwecke.

Verbindungsmittel zur Absturzsicherung (EN 362 / EN 354 / EN 355)

Verbindungsmittel zur Absturzsicherung werden immer dann verwendet, wenn das Risiko eines Absturzes nicht vollständig ausgeschlossen werden kann. Sie werden an der sternalen (brustseitig) oder dorsalen (rückseitigen) Auffangöse des Gurtes befestigt. Der integrierte Bandfalldämpfer absorbiert die im Falle eines Sturzes auftretende Energie und reduziert dadurch den auf den Körper wirkenden Fangstoß. Bei ihrer Verwendung muss unterhalb des Anwenders bzw. der Anwenderin ein entsprechend freier Sturzraum sichergestellt sein. Die Aufreißlänge des Bandfalldämpfers, die maximale Sturzhöhe sowie das maximale Nutzer*innengewicht finden sie in der Gebrauchsanleitung.

Je nach Anwendung bietet EDELRID zwei unterschiedliche Verbindungsmittel mit Falldämpfer an:

  • I-Verbindungsmittel zur horizontalen Fortbewegung z. B. an einem Geländerseil
  • Y-Verbindungsmittel zur Fortbewegung an vertikalen Strukturen und zur Überwindung von Zwischensicherungen.

Verbindungsmittel zur Arbeitsplatzpositionierung oder zum Rückhalten (EN 358)

Verbindungsmittel zur Arbeitsplatzpositionierung oder zum Rückhalten werden verwendet, wenn man sich zwischenzeitlich fixieren muss, um beispielsweise beidhändige Arbeiten ausführen zu können. Über einen integrierten Seilkürzer lässt sich die Länge des Verbindungsmittel schnell und einfach anpassen. Für das Arbeiten mit scharfen Gegenständen (z. B. Motorsäge) bietet EDELRID spezielle Verbindungsmittel mit Stahlkern an.

Verbindungsmittel aus energieaufnehmendem Dynamikseil

Eine Sonderform stellen Verbindungsmittel aus energieaufnehmendem Dynamikseil dar. Sie werden in der Arbeitssicherheit zur Arbeitsplatzpositionierung, als Rücksicherung oder zur Fortbewegung (z. B. Aufstieg am Seil) verwendet. Das Dynamikseil nimmt bei einem Sturz aus geringer Höhe Energie auf und bietet dadurch eine zusätzliche Sicherheitsreserve. Allerdings besitzen Verbindungsmittel aus dynamischen Seil nur sehr geringe falldämpfende Kapazitäten und ersetzen in keinem Fall einen Bandfalldämpfer nach EN 355. Insofern ist bei ihrer Verwendung auf eine Reduzierung der Sturzhöhe und auf die Einhaltung einer Arbeitsposition unterhalb des Anschlagpunktes zu achten.

    Innovative Detaillösungen

    Kurzschlusssichere Verbindungsmittel (Verhinderung der 180°-Fehlanwendung)

    Bei der Verwendung von herkömmlichen Verbindungsmitteln in Y-Form besteht die Gefahr, dass der Bandfalldämpfer des Verbindungsmittels „kurzgeschlossen“ wird, wenn der zweite Verbindungsast an einem tragenden Teil (z. B. Haltegurtöse) des Auffanggurtes befestigt wird. Wie in der Abbildung dargestellt, werden so die tragenden Karabineräste kurzgeschlossen und der Falldämpfer wird dadurch überbrückt. Das Verbindungselement wirkt nach kurzem Bremsweg statisch, wodurch sich das Risiko, schwerste Verletzungen davonzutragen, signifikant erhöht. Im schlimmsten Fall kann durch die hohen Kräfte, die durch die 180°-Fehlanwendung auf die Naht zwischen den beiden Ästen wirken, das Verbindungsmittel an dieser Stelle reißen. Dies würde zu einem Totalabsturz führen.

    Dank einer innovativen Konstruktion funktioniert der Bandfalldämpfer aller EDELRID Verbindungsmittel mit zwei Armen auch bei einer 180°-Fehlanwendung. Die patentierte Konstruktion funktioniert uneingeschränkt auch bei einem Kurzschluss der tragenden Äste. Somit kann der zweite Verbindungsast an den tragenden Elementen des Auffanggurtes geparkt werden. Alle EDELRID-Produkte, die sicher vor 180°-Fehlanwendung sind, sind durch ein spezielles Symbol gekennzeichnet.

    Für ausführlichere Informationen besuchen Sie unsere Technologieseite.

    Verbindungsmittel mit Verschleißindikator

    Einige textile Verbindungsmittel von EDELRID besitzen einen Verschleißindikator. Dabei handelt es sich um ein innovatives Bandmaterial, in das rote Polyesterfasern integriert sind. Bei erhöhtem Abrieb werden innenliegende rote Polyesterfasern sichtbar und signalisieren dem Anwender bzw. der Anwenderin, dass das Produkt ausgetauscht werden muss. 

    Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Technologieseite.

    Sturz in zwei parallele Falldämpfer 

    In der Absturzsicherung werden Auffangsysteme in unterschiedlichsten Konfigurationen eingesetzt. Eine dieser Varianten stellt die Verwendung eines Verbindungsmittels mit Falldämpfer dar. 

    Was es dabei zu beachten gibt, erfahren Sie in unserer Knowledge Base.