Wir verwirklichen Ideen, die eine freie Bewegung in der Vertikalen ermöglichen!

Wir sind Kreative, Macher*innen, Entwickler*innen, Tester*innen, Produzent*innen: Unser Ziel ist es, Ideen zu verwirklichen, die eine freie und unbeschwerte Bewegung in der vertikalen Welt ermöglichen – frei von Gewicht, frei von Sorgen um Sicherheit, frei von manch physikalischen Einschränkungen, frei von Verschleiß, frei…

Was bedeutet “Vertical Freedom”?

Mit dieser Frage haben wir uns intensiv beschäftigt. Aber wir haben auch unsere Athlet*innen und Partner*innen gefragt, was es für sie ganz persönlich bedeutet. Hier sind ein paar Eindrücke und Antworten:

#teamedelrid - team vertical

Wir „produzieren" tagtäglich unsere ganz eigenen Momente von „Vertical Freedom". Wenn es beim Klettern leicht und flüssig funktioniert, der richtige Umgang mit der Ausrüstung wie selbstverständlich von der Hand geht, Herausforderungen im Alltag gemeistert werden, dann sind wir im Flow... Unsere Athlet*innen müssen viel und hart arbeiten, um als selbstbestimmte Profis im Klettersport zu leben. Am Ende ist es die Freude am Klettern, die die sie motiviert und antreibt. Die Athlet*innen inspirieren uns, durch ihr Können und ihren Style, sie verschieben Grenzen, sie bleiben immer neugierig und genießen „die Schönheit der vertikalen Welt" mit all ihren Facetten.


 

Der Glaube an sich selbst

Beim Klettern von Projekten ist der Prozess an sich das Wichtigste und macht das aus, woran man wächst und stärker wird. Das berichtet auch Mélissa Le Nevé aus dem EDELRID Athletenteam. Am Anfang steht ein Traum, der sie über lange Zeit motiviert hält. Bis es zum Durchstieg reicht, stehen noch viele Versuche, Fort- und Rückschritte bevor… ein Weg, der körperlich aber auch mental fordert. Umso erfüllender ist der Moment, in dem alles zusammenpasst, in dem sie den Kampf gewinnt. Dabei ist es kein Kampf gegen etwas, sondern für sich selbst, für den Fels, für die Route.


 

Große Wände, große Träume

Der eigenen Leidenschaft nachzugehen kann so viel bedeuten: Für Tommy Caldwell bedeutet in den Bergen unterwegs zu sein und die großen Wände zu klettern Spaß, Inspiration, Kreativität, Herausforderung, Angst. Dabei auch mal zu scheitern, ist schmerzhaft und kann einen zurückwerfen, es gehört aber dazu, motiviert ihn, zeigt ihm Schwächen und Stärken auf, lässt ihn wachsen und sich entwickeln. Um ganz bei sich selbst zu sein, muss er sich ohne Zweifel auf seine Ausrüstung verlassen können, denn nur dann kann er sich ganz auf seine Leidenschaft konzentrieren und unbeschwert klettern.



 

Einzigartige Erlebnisse in der Vertikalen

Klettersteige üben eine ganz eigene Faszination aus. Wind um die Ohren, steile Felskraxelei, von Genuss bis sportlich anspruchsvoll. Dabei geht es darum, Momente zu erleben und zu teilen. In der Natur unterwegs sein und sie spüren, die Herausforderung einer ausgesetzten Passage meistern und faszinierende Ausblicke genießen, ohne sich um die Sicherheit der Ausrüstung Gedanken machen zu müssen.



 

Ein exponierter Arbeitsplatz

Wenn es um Arbeiten an Orten geht, die für die meisten unerreichbar sind, wird Lisa als Seilzugangstechnikerin beauftragt. Dabei ist sie ständig in neuen Umgebungen unterwegs, wird vor neue Herausforderungen gestellt und erlebt ungewöhnliche Ein- und Ausblicke. Für sie bedeutet Höhenarbeit Teamwork: alle müssen aufeinander abgestimmt arbeiten und im Ernstfall muss sie sich auf ihr Team verlassen können - und auf ihr Equipment. Was Lisa an ihrem Job besonders reizt? Jedes Industrieprojekt ist anders und wartet mit individuellen Herausforderungen auf: Wo sind die Anschlagpunkte? Wie sehen mögliche Rettungswege aus? Welche Gefahren gilt es auszuschließen?



 

Baumpflege ist Leidenschaft

Diesen Beruf wählt man nur, wenn man eine Leidenschaft für das Klettern in und das Arbeiten mit Bäumen hegt. Egal ob der Wunsch Baumpfleger*in zu werden durch prägende Erfahrungen in der Kindheit oder erst irgendwann später im Leben aufkam, für jeden ist es wohl mehr Berufung als Beruf. Schnell und effizient in den Baum aufzusteigen und sich frei und flexibel in der Baumkrone bewegen zu können, ist für Baumpfleger Max Soballa die reinste Freude. Diese Bewegungsfreiheit ermöglicht ihm erst uneingeschränkt im Baum arbeiten zu können - was letztlich auch eine Frage der Sicherheit ist. Dabei muss das Equipment optimal aufeinander abgestimmt und einfach zu bedienen sein.



 

Flow und Freiheit in den hohen Bergen

Ganz egal wie harsch und fordernd die Bedingungen sind, auf Touren im alpinen und hochalpinen Gelände muss das Equipment einwandfrei funktionieren. Nicht selten warten auf solchen Touren mehrere hundert oder gar tausend Höhenmeter und zig Kilometer in Eis, Schnee und Fels – da muss die Ausrüstung möglichst leicht sein, denn jedes eingesparte Gramm spart auch Kraft. David Göttler, EDELRID Athlet, Alpinist und Höhenbergsteiger, verkörpert beim Bergsteigen wie kaum ein anderer die “light and fast” Philosophie. Für seine ambitionierten Unternehmungen verlässt er sich auf akribische Vorbereitung, routiniertes Training, seine Erfahrung und möglichst leichte Ausrüstung. Wenn all das zusammenkommt und zudem die Wetterbedingungen stimmen, kann er selbst in anspruchsvollem alpinem Gelände in einen Flow kommen und sich frei bewegen.



 

Vertical Freedom ist für uns nicht nur ein einzelner Augenblick oder eine einzelne Erfahrung. Schließlich erleben unsere Athlet*innen, Partner*innen und auch ihr die Momente in der Vertikalen auf ganz unterschiedliche und eigene Art und Weise. Auf dieser Seite wollen wir sammeln und zeigen, was Vertical Freedom alles bedeuten kann. Hier wirst du immer wieder neue Videos entdecken, es lohnt sich also, immer mal wieder vorbeizuschauen…